Kaizer Chiefs

Die Kaizer Chiefs sind eine Mannschaft aus Südafrika, die ihr zuhause in Soweto, Johannesburg hat. Die Kaizer Chiefs werden auch Amakhosi genannt, was Lord oder Chief auf Zulu bedeutet und ein andere Spitzname ist “Phefeni Glamour Boys”. Ihr Heimstadion heißt FNB Satdium, wo auch das WM Finale 2010 ausgetragen wurde. Die Kaizer Chiefs gehören zu den erfolgreichsten Mannschaften in Südafrika, was durch die Anzahl ihrer Fans nur unterstrichen wird, denn in Südafrika und in den Nachbarländern finden sich 20 Millionen Unterstützer.

Wenn man über die Kaizer Chiefs spricht, dann muss man auch die Orlando Pirates erwähnen. Die Pirates sind der größte Rivale der Chiefs und haben ihre Heimat auch in Soweto. Der Gründer der Kaizer Chiefs, Kaizer Motaung, spielte auch in seiner aktiven Karriere für die Pirates. Das Soweto Derby ist eines der größten Spiele im südafrikanischem Fußball und es kommen immer Tausende von Zuschauern, auch die, die man sonst nicht im Stadion sieht.