Die Champions League unter der Lupe: Kann Zidane auch Europa von der Bank aus erobern?

17.02.2016

Geschrieben von Yannick Willer

Zwei unglaubliche Traditionsvereine und zwei (europäisch gesehen) Vereine, die noch grün hinter den Ohren sind. Das bietet die Champions League heute Abend. Doch wer gewinnt?

Wenn man sich die Statistiken anschaut (was man ja so macht), dann hat Real Madrid gegenüber der Roma die Nase vorn. Allerdings können die Römer optimistisch sein, denn denn die letzten beiden Spiele gegen Real Madrid konnten sie jeweils mit 2-1 gewinnen. Die Statistiken helfen also nicht immer...

Als sie sich das letzte Mal trafen, standen noch Spieler wie Raul, Guti, De Rossi und Totti auf dem Platz. Okay, De Rossi und Totti tun es immer noch (auch wenn beide heute verletzt passen müssen), doch es ist tatsächlich schon 8 Jahre her, dass diese beiden Teams in einem wichtigen Spiel gegeneinander spielten. Damals war es das Achtelfinale und die Roma besiegte Real Madrid.

Cristiano, Bale und Benzema haben in dieser Saison tatsächlich schon mehr Tore als das MSN-Trio geschossen und wir haben ja schon gesehen, wie es der Roma im letzten Aufeinandertreffen erging (glücklicherweise ist Bale im Moment verletzt). Deswegen bezweifle ich auch, dass eine Wiederholung von vor 8 Jahren geben wird.

Auch wenn die Roma jetzt schon seit 5 Spielen ungeschlagen ist, glaube ich einfach nicht, dass es gegen Real Madrid und Zidane, der sein Debüt als Cheftrainer auf der internationalen Bühne geben wird, reichen wird.

Rom ist allerdings dieses Jahr extrem heimstark und hat in heimischen Gefilden in dieser Saison erst ein Spiel verloren. Ich tendiere zu einem Unentschieden für heute Abend, ein Resultat, das Real Madrid sicher auch mitnehmen würde. Ein 1-1 ist also mein Tipp.

Ein wenig weiter nördlich empfängt Gent die Wolfsburger. Bei Gent läuft diese Saison alle zusammen, haben sie doch eine schwere Champions League Gruppe überstanden und liegen in der heimischen Liga punktgleich mit Club Brügge auf Platz eins. Umgedreht versucht Wolfsburg gerade das Ruder herumzureißen, denn am Wochenende gewannen sie das erste Mal nach 8 sieglosen Partien. Wolfsburg ist Auswärts in diesem Jahr auch nicht wirklich beeindruckend, ein Sieg in der Bundesliga und gleich 3 Niederlagen in der Champions League auf fremden Plätzen.

Auch wenn wir den deutschen Klubs immer die Daumen drücken, wird Gent heute Abend wahrscheinlich die Form bestätigen können und ein 2-0 scheint nicht abwegig. Wenn Wolfsburg etwas mit nach Hause nimmt, dann mit einem Last Minute Sieg, aber wirklich dran glauben tue ich nicht.