4. Dezember: Der WM Ball, bei dem alle es liebten ihn zu hassen und es hassten ihn zu lieben

04.12.2015

Geschrieben von Yannick Willer

Am 4. vor genau 6 Jahren enthüllte die FIFA den offiziellen Matchball des WM Turniers in Südafrika. Und es war bestimmt das erste Mal, dass ein Ball so viel Aufmerksamkeit bekommen hat. Das hier ist die Geschichte des Balles mit der unvorhersehbaren Flugbahn.

adidas selbst rief nach einer hochtechnologischen Innovation. Doch trotz verschiedenster Tests und vielen Jahren der Forschung, war der Ball bei den meisten Fußballspielern nicht wirklich hoch angesehen. Es wurde zu einem gewissen Grad eine Hassliebe zum adidas Jabulani. Traf man den Ball richtig, konnten man den Torwart auf eine peinliche Art und Weise bloßstellen. Traf man ihn verkehrt, dann standen die Chancen nicht schlecht, dass er aus dem Stadion flatterte.

Egal ob man den Jabulani mochte oder nicht, man kann nicht abstreiten, dass er das Fundament für die Nachfolger von adidas - wie z.B. der Beau Jeu, dem nächsten Matchball der EM- legte. Und die unvorhersehbare Flugbahn? Tja, die ist da wohl immer noch, allerdings mit ein wenig mehr Kontrolle. Ach ja, Jakob hatte auch die Ehre den Jabulani in seiner ersten WebTV Aufgabe für Unisport zu präsentieren. Ja, es ist einiges sietdem passiert...

Der Jabulani brachte viele Leute zum singen. Ob ich den Jabulani vermisse? Ich weiß es nicht genau. Als Torwart würde es mir wohl gut passen, dass adidas seitdem neue Bälle entwickelt hat. Was meinst du?