Neue und verbesserte Generation des Stürmer Schuhes von New Balance: Furon II

04.05.2016

Geschrieben von Yannick Willer

Es ist etwa ein Jahr her, seit New Balance in die große Fußballszene mit zwei brandneuen Fußballschuhen - Furon und Visaro, eingetreten ist. Jetzt ist New Balance mit einer neuen Generation ihres Angriffs-Boot startklar. Hier kannst du mehr darüber lesen.

Als New Balance ihre zwei neuen Projekte vorgestellt hat, war es mit einer klaren Strategie: Furon ist der spielentscheidende Angreifer, während Visaro der chancenergreifende und keative Spielmacher ist. Besonders der Visaro brachte etwas auf den Markt, mit dem wir wirklich zufrieden waren. Im Gegensatz dazu der Furon, der in ein extrem konkurrenzstarkes Feld von Angriff Boots eintrat, und kämpfen musste um sich zu behaupten. Jetzt hat New Balance, jedoch eine neue Generation von Furon entwickelt und der erste Eindruck hier ist wirklich positiv.

Das Fundament ist gleichgeblieben. Die Furon Pioniere sind immer noch Negredo, Navas und Tim Cahill. Wenn man jedoch ins Detail geht, sieht man dass es hier und da ein paar Änderungen und Anpassungen gibt. Im nächsten Teil, nehme ich dich mit und erkläre die Veränderungen.

Hier kannst du deine neuen New Balance Furon II finden.

Hybrid-Mesh-Material Der obere Teil hat ein kleines Update bekommen, die dir eine noch sauberere Schussfläche bietet und den Komfort verstärkt.

Sprint Inspired Collar - Eines der Dinge, die beim Furon völlig neu sind, ist der neu entwickelte "Kragen" um den Knöchel. Der Grund für die Anführungszeichen ist, dass es kein Kragen ist, wie wir es von Nike und adidas neuesten Fußballschuhen kennen. Das Ziel ist jedoch das Gleiche - dem Spieler eine größere Bewegungsfreiheit und Beschleunigung zu geben. Der Tragekomfort um den Kragen scheint wirklich gut zu funktionieren und offenbar hat New Balance hier alles richtig gemacht.

Top Line Lacing - Eine andere Sache, die sich von dem vorherigen Modell unterscheidet ist die Lasche. Die erste Generation hatte eine "Burrito Schnürung". Doch dieses Schnürung hat New Balance jetzt aufgegeben und sich für ein eher traditionelles Design entschieden. Hier wurde vor allem auf das Feedback von Spielern vetraut, die sich ein wenig mehr Komfort rund um Lasche wünschten. Das wurde nun behoben und alles in allem scheint es, dass New Balance sich hohen Komfort als oberste Priorität für die neue Generation Furon gesetzt hat.

Wenn man eine neue Generation eines Fußballschuhs entwickelt, sollte man in eine bessere Richtung gehen. Und es scheint, dass New Balance in die richtige Richtung mit der Einführung von Furon II gegangen ist. Wir werden natürlich einen zweiten Blick wagen. Unter anderem wird Luca diesen Schuh testen und seine Einschätzung des neuen Angriffs-Boot der amerikanischen Marke preisgeben.