10. Dezember - Als WM für Vereinsmannschaften endlich Realität wurde

10.12.2015

Geschrieben von Yannick Willer

Genau heute startet die FIFA Weltmeisterschaft für Vereinsmannschaften, bei der die besten Teams vom FC Barcelona über Riverplate bis zum Auckland City FC teilnehmen. Die WM für Vereinsmannschaften hat allerdings nicht immer in diesem Format existiert. An diesem Tag vor genau 10 Jahren wurde die WM für Vereine von der FIFA wiederbelebt.

Eine WM für Vereine abzuhalten lief nicht immer ganz so glatt. Los ging es mit dem Intercontinental Cup 1960 - der in zwei Spielen ausgetragen wurde - zwischen den Gewinnern der Copa Libertadores in Südamerika und dem European Cup (Champions League) in Europa, danach kam der Toyota Cup in Tokyo - mit einem entscheidenden Spiel. Im Jahr 2000 versuchte die FIFA sich mit einem WM Turnier, das zwischen 8 Mannschaften von 7 Kontinenten ausgetragen wurde.

Auch wenn es der Sinn war, dass das Turnier jedes Jahr ausgetragen werden sollte, wurde es schon im Jahr danach wieder abgeschafft. 2005 fand das Turnier dann wieder statt, im gleichen Jahr gewann Liverpool das unvergessliche Finale gegen Milan in Istanbul. Und so hieß das Finale dann auch Liverpool gegen Sao Paulo. Leider konnten sie das Kalenderjahr nicht mit dem WM Titel krönen, denn Sao Paulo gewann das Finale in der neuen Ausgabe der Vereins-WM mit 1-0.

Es wird spannend zu sehen, wer sich dieses Jahr den Titel schnappt. Barcelona hat die Chance den Pokal zum 3. Mal zu gewinnen, glaubst du, dass sie die 12. Version der WM für Vereinsmannschaften gewinnen können? Oder schnappt sich ein anderes Team den Titel?