Die besten Geschenke! ⚽️🎄🎁 Erfahre mehr

5 Tipps, wie du deine Freistöße verbessern kannst

23.11.2018

Geschrieben von Jan C. Sørensen

Ich habe mich dazu entschieden, mir einige von Joltters Freistoßvideos anzusehen. Dabei bin ich auf das gestoßen, um das es heute geht. Es geht schnell auf den Winter zu – die Plätze werden härter und rauer. Damit werden Pässe, die zu Anfang der Saison noch gut geklappt haben, schwieriger umzusetzen. Es ist jetzt an der Zeit, an der Freistoßtechnik zu feilen.

Andre Agassi hat mit dem Zitat „If you don’t practice, you don’t deserve to win” vollkommen recht. Es erfordert aber viel Arbeit, der Spieler zu werden, der bei einem Freistoß im Mittelpunkt steht. Dazu kommt noch der Druck, den man bei einer solchen Situation bei einem Spiel hat. Wenn du also wirklich deine Freistöße verbessern möchtest, solltest du weiterlesen. Hier sind 5 Tipps, wie du deine Technik verbesserst. Viel Spaß!


1 – Trainiere mit einem Torwart

Es gibt kaum etwas Einfacheres, als mit einem Ball auf dem leeren Fußballplatz ins Tor zu schießen. Natürlich kannst du das Schießen üben. Es ist aber anders, wenn ein Torwart vor dir steht und alles versucht, um dich am Toreschießen zu hindern. Du bekommst ein Gefühl dafür, wie effektiv und gefährlich deine Freistöße bei einem Fußballspiel sind. Außerdem macht das Training zu zweit mehr Spaß und dein Gegenüber kann dir sicherlich den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag geben.


2 – Übe mit einem Hindernis

Ein weiterer Schritt, um die Übung noch realistischer zu machen. Im Video siehst du wie Joltter mit einem kleinen Tor vor sich übt. Es steht zwischen ihm und dem eigentlichen Tor. Der Grund dafür ist simpel, denn bei einem Fußballspiel hast du die gegnerischen Spieler vor dir, die eine Mauer formen. So übst du also, ein Hindernis zu umgehen.


3 – Nutze mehrere Fußbälle

Wichtig, um das meiste aus deinen Freistoßübungen zu bekommen ist es, viele und schnelle Wiederholungen auszuführen. Wenn du nur einen Ball hast, musst du immer wieder laufen, um ihn zurückzuholen. Leg dir gleich mehrere Bälle bereit, sodass du nacheinander und von derselben Position das Schießen üben kannst. So wirst du nicht immer vom Ballholen unterbrochen.


4 – Finde die richtige Routine

Die beste Freistoßkünstler haben eine besondere Routine. Ronaldo ist ein Paradebeispiel dafür. Natürlich reicht die Routine allein nicht, um besser zu werden. Sie bietet lediglich Hilfe dabei, dich kurz zu sammeln und zu konzentrieren, bevor du schießt. Mache vor einem Freistoß jedes Mal dieselben Dinge. Dann solltest du, zumindest rein theoretisch, dazu in der Lage sein, die Sache wie beim Training zu wiederholen. Definitiv einen Versuch wert!


5 – Konstanz ist wichtig, aber Abwechslung solltest du nicht vergessen

Jeden Tag üben ist der einzige Weg, um Freistoßexperte zu werden. Es gibt keine Hilfen, um diesen Weg zu folgen. Es ist wichtig, hier am Ball zu bleiben. Vergesse aber nicht, dass du dein Training variieren solltest und von unterschiedlichen Positionen deine Freistöße üben musst. Finde den richtigen Ablauf für dich, womit du dich auf den folgenden Schuss vorbereitest. Kombiniere das Training mit Abwechslung, sodass du nicht der Spieler bist, der immer in das linke Eck schießt und nichts anderes kann.


Das waren unsere 5 Tipps für die Verbesserung deiner Freistöße. Schaue dir unten das Video an und finde weitere Tipps von Joltter, der hier noch ins Detail geht. Hoffentlich war dir dieser Ratgeber nützlich und du profitierst davon beim nächsten Training.


Bleibt auf dem Laufenden. In den nächsten Wochen kommen weitere großartige #unisportlife Blogs.