Die besten Geschenke! ⚽️🎄🎁 Erfahre mehr

“Ich wollte bei jeder Gelegenheit Fußball spielen.”

17.08.2018

Geschrieben von Morten Numrich

Hast du dich auch schon gefragt, wie es die Stars im Mittelfeld immer schaffen, das Spiel so einfach aussehen zu lassen? Im Mittelfeld sind es oft die kleinen Dinge, die einen Top-Spieler von den anderen Spielern unterscheiden. Wir haben vor Kurzem ein Video mit Ilkay Gündogan gepostet, wo er uns einige Tipps gegeben hat, wie man zu einem besseren Mittelfeldspieler wird. Dies hat mich dazu inspiriert, euch hier 4 weitere Tipps zu geben.

Ich bin mir bewusst, dass 'Der König der Löwen' bereits vor 24 Jahren erschienen ist, jedoch kam in dem Film ein Spruch vor, der mich noch heute auf dem Spielfeld begleitet - "Ich bin umgeben von Idioten". Wenn du auch ein zentraler Mittelfeldspieler bist, dann wirst du wahrscheinlich wissen, was ich meine. Man sagt, dass ein Fußballspiel im Mittelfeld gewonnen wird. Falls ihr euer Spiel verbessern möchtet, versuche ich euch ein paar Tipps zu gegeben, die euch die Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen lassen. Hört sich gut an? Dann lest hier weiter!


Schritt 1 - Technisches Können (Kontrolle, Ballannahme und Passspiel)

Unser Trainer hat uns immer ermahnt, dass der Ballverlust das Schlimmste im Spiel ist. "Behandle den Ball mit Liebe, sorge für ihn und er wird für dich sorgen". Zugegeben, das war ein merkwürdiger Spruch für einen 8-Jährigen, der nur den Ball kicken wollte, aber heute macht es Sinn. Damit du keine unnötigen Ballverluste erleidest, musst du an deiner Technik arbeiten. Führe Übungen durch, wo es um Ballannahme und Passen geht. Die Ballannahme sollte den Ball immer ca. einen halben Meter vor dich befördern (idealerweise nicht in der Nähe des Gegners). Das gibt dir Zeit, um dich zu orientieren und zu entscheiden, wo dein Pass hin gespielt werden sollte.


Schritt 2 - Mentalität

Dies ist ein ständiges Thema in meinen Blogs, aber es ist auch ungemein wichtig. Bereite dich mental auf das Spiel vor, denn das erlaubt es dir, dich voll auf DICH und deine Taten zu fokussieren. Dein Job ist es, das Mittelfeld zu dominieren. Gegen einen Spieler zu spielen, dessen Fähigkeiten besser sind als deine ist demotivierend, aber kann vorkommen, aber wie ich schon mehrmals erwähnt habe - "Harte Arbeit schlägt Talent, wenn Talent nicht hart arbeitet!".


Schritt 3 - Aufmerksamkeit

Meiner Meinung nach ist einer der wichtigsten Fähigkeiten, die ein Mittelfeldspieler haben sollte, dass er sich bewusst ist, was um ihn herum geschieht und wo seine Mitspieler stehen. Die besten Spieler sind schnelle Denker und zeigen dies, indem sie bereits wissen, was sie mit dem Ball machen wollen, bevor sie den Pass angenommen haben. Sehe dich konstant um, auch wenn du in Ballbesitz bist. Paul Scholes hat diese Kunst perfektioniert und es so einfach aussehen lassen.


Schritt 4 - Räume schaffen

Die besten Spieler stehen immer im leeren Raum. Es ist nicht nötig stärker zu sein, als der Gegner, solange man smarter ist. Es gibt immer Räume zwischen dem gegnerischen Mittelfeld und der Abwehr, du musst sie nur finden und sie schnell genug ausnutzen. Dies erfordert viel Bewegung und die Schnelligkeit, damit du dich in die Passlinie dieser Räume stellen kannst. Wenn du einen Pass erhältst, solltest du dich diesem entgegen bewegen, sodass du den Ball mit deinem Körper abschirmen kannst. Nutze die oben erwähnen Tricks, kontrolliere den Ball, schirme ihn vom Gegner ab, sei dir bewusst, wo deine Mitspieler stehen und liefere den perfekten Pass ab. Somit wirst du denn Ball gekonnt in die Gefahrenzone befördern. Kevin De Bruyne ist ein perfektes Beispiel für einen Spieler, der die Räume findet und perfekt ausnutzt.


So, hier hast du 4 Tipps, wie du zu einem besseren Mittelfeldspieler wirst. Ich hoffe, dass du einige dieser Ideen nutzen kannst um dein Spiel zu verbessern.

Schaue dir hier das bereits erwähnte Video mit Ilkay Gündogan an, wenn du dies noch nicht getan hast.


Halte unsere Seite für weitere nützliche Blogs und #Unisportlife Inhalte im Auge!