Black Week: Jeden Tag neue Deals! Kaufen

Wie man besser verteidigt | Lerne von den Profis

18.05.2018

Geschrieben von Jan Christoph Sørensen

Fußball entwickelt sich weiter. Der klassische Verteidiger wird nach und nach vom Außenverteidiger ersetzt. Aber ist das eine Entwicklung in die richtige Richtung? Lese weiter, denn wir beschäftigen uns mit der Kunst des Verteidigens und wollen damit zeigen, wie du ein besserer Verteidiger werden kannst.

Der Unterschied zwischen Gewinnen und Verlieren war noch nie kleiner als beim modernen Fußball. Es ist nicht nur so, dass alle verteidigenden Spieler auch beim Angreifen helfen sollen, sie werden auch zur Verantwortung gezogen, wenn die Gegner treffen. Du hast sicher schon einen Trainer etwas sagen hören wie, dass sie „erwarten, dass die Mannschaft als eine Einheit verteidigt“ oder „wenn die Gegner nicht treffen, können sie das Spiel nicht gewinnen“. Was heißt das aber in der Realität? Einfacher gesagt, je besser Mannschaften werden, Tore zu schießen, je besser musst du sie daran hindern.


Schritt 1 – Das erste Duell gewinnen

Im heutigen Fußball spielt Psychologie eine wichtige Rolle und es gibt nichts Besseres, als den Gegnern zu zeigen, dass man sie voll und ganz unter Kontrolle hat – lasse sie an ihren Fähigkeiten zweifeln. Damit verringerst du jedes Mal ihr Selbstvertrauen, wenn sie sich dir mit dem Ball nähern und genau das kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.


Schritt 2 – Der Fokus

„Verliere den Ball nicht aus den Augen“ höre ich noch meinen Vater von der Seitenlinie aus schreien, obwohl ich seit Langem schon kein Fußball mehr spiele. Ein Angreifer wird versuchen, dich mit seiner Beinarbeit abzulenken – in dem Moment, wo er merkt, dass du den Ball aus den Augen verloren hast, wird er dann den Ball passen oder Richtung Tor schießen. Sei aufmerksam und bleib fokussiert. Dann ist deine Belohnung, dass du dem Gegner den Ball abnimmst.


Schritt 3 – Die Positionierung

Die richtige Positionierung ist wichtig. Du musst in jeder Situation schnell handeln können. Am Anfang des Videos seht ihr, wie der Verteidiger in den Knien gebeugt ist und fast einen Winkel von 45 Grad zum Angreifer hat. Dadurch verlagert sich sein Schwerpunkt und er kann stabil stehen, was ihm ermöglicht, blitzschnell auf die Bewegungen von JayMike zu reagieren. Er steht so, dass er den Angreifer nach außen zwingt - er kontrolliert den Angreifer.


Schritt 4 – Nutze ihre Schwächen

Dank deiner Fähigkeit, die Spielart deines Gegners zu identifizieren und dementsprechend zu reagieren, bist du dem Gegner einen Schritt voraus. Wenn der gegnerische Spieler sehr schnell ist, bleib einen oder zwei Meter weg von ihm und halte dich an die ersten drei Schritte – wenn der Gegner versucht, an dir vorbei zu laufen, bist du dann als Erster dran. Falls der Gegner aber eine gute Ballkontrolle hat und versucht, dich auszutricksen, bleib fokussiert. Warte auf einen Fehler und nehme ihm dann den Ball ab.


Das waren also vier Schritte, damit du ein noch besserer Verteidiger wirst. Ich hoffe, dass es dir gefallen hat, egal welche Position du hast, damit du ein paar Tipps für das nächste Spiel hast.

Unten findest du ein aktuelles Video zu diesem Thema, wie du besser verteidigst. Darin sind auch unser Defensivmeister Timo und Djibril Sidibé vom AS Monaco zu sehen. Schaue dir das Video an, um zu sehen, wie diese Schritte in der Praxis umgesetzt werden. Viel Spaß!


Halte dich mit unseren Guides und anderen #Unisportlife-Inhalten auf dem Laufenden.